Hey, Leute. In diesem Artikel gebe ich Ihnen sechs Tipps für Werbung auf Facebook, wenn Sie für Ihren AliExpress-Briefkasten werben. Diese Tipps werden Ihnen helfen, Ihre Verkäufe, Ihr Engagement und Ihre Konversionsraten zu steigern, und sie werden Ihnen helfen, mehr Geld zu verdienen. Und ich habe heute einen besonderen Gast bei diesem Artikel dabei, meinen persönlichen Freund, Fred Lam. Er ist ein Experte für die Erstellung profitabler Facebook-Werbekampagnen für die AliExpress-Warenhäuser. Er hat mit seinen Dropshopping-Läden Millionen von Dollar verdient und gibt außerdem täglich Tausende von Dollar für seine Facebook-Werbekampagnen aus. Ich bin also wirklich froh, jemanden mit so viel Fachwissen für diesen Artikel heute dabei zu haben. Und Fred war schon einmal auf unserer Website, in unserem Artikel “10 Tipps für den Online-Verkauf und den Dropshipping-Verkauf”, und ich werde in der Beschreibung unten einen Link zu diesem Artikel finden. In Ordnung, lassen Sie uns direkt damit anfangen.

Tipp Nummer eins: spionieren Sie die Anzeigen Ihrer Konkurrenten kostenlos über die Suchleiste aus. Wenn es um Online-Marketing geht, ist eine der einfachsten Möglichkeiten zu sehen, was funktioniert, wenn man sich anschaut, was für Ihre Konkurrenten funktioniert. Denn wenn sie ein Produkt gefunden haben, das profitabel ist, dann kann es natürlich, wenn dieses Produkt richtig beworben wird, Geld verdienen. Und wenn sie eine Anzeige haben, die sie ständig laufen lassen, dann besteht eine wirklich gute Chance, dass diese Anzeige ihnen Geld einbringt, was bedeutet, dass Sie daraus eine Menge lernen können. Es gibt bezahlte Tools, die Ihnen helfen, Ihre Konkurrenten auszuspionieren, und diese sind großartig, aber wenn Sie gerade erst anfangen und Ihr Budget gering ist, können Sie das kostenlos machen. Lassen Sie mich auf meinen Computer umschalten und Ihnen genau zeigen, wie Sie das machen können. Das ist gut. Alles, was Sie tun müssen, ist, zu Facebook zu kommen und so etwas einzugeben, wobei Sie darauf achten müssen, dass Sie die Anführungszeichen wie ich verwenden. Sie können den kostenlosen Versand durch eine andere Art von Pitch ersetzen, z.B. 50% Rabatt, und die Kaffeetassen durch das ersetzen, was auch immer Ihre Nische ist. Klicken Sie dann auf “Suchen”. Wie Sie sehen können, haben wir eine Liste von Beiträgen erhalten, die diesen Text enthalten. Ich klicke einfach auf diese, diese Katzengesichttasse. Das hier ist also eine Anzeige, für die eindeutig eine Menge Geld ausgegeben wurde, und wenn Sie ein Stammgast dieser Website sind, werden Sie diesen Artikel vielleicht sogar aus meinen anderen Artikeln wiedererkennen. Nun, dieser Beitrag hat eine Menge Vorlieben, Kommentare und Anteile erhalten, so dass es sehr klar ist, dass für die Werbung für diesen Beitrag eine angemessene Menge Geld ausgegeben wurde. Und denken Sie daran, nur weil viel Geld für diese Anzeige ausgegeben wurde, bedeutet das nicht unbedingt, dass es einen guten ROI gab. Es kann sein, dass die Person nicht sehr gut darin ist, Anzeigen zu schalten, oder dass sie einfach leichtfertig gedacht hat, dass sie es irgendwann wieder gutmachen würde. Die Wahrheit ist, dass man es nie ganz weiß. Interessanterweise habe ich überprüft, was sie dafür verlangten. Ihr Preis betrug kühle 29 Dollar, und wenn wir zu AliExpress gehen, können Sie sehen, dass es nur für etwa 6,50 Dollar verkauft wird, wenn man das ePacket für den Versand berücksichtigt. Na gut, schalten wir zu Fred, damit er Ihnen unseren nächsten Tipp geben kann.

Für Tipp Nummer zwei: Was Sie tun müssen, wenn Sie auf Facebook mit dem AliExpress-Werbevertrieb werben wollen, ist die Wahl des richtigen Ziels. Auf Facebook stehen Ihnen jetzt insgesamt 11 verschiedene Ziele zur Auswahl. Es gibt viele Gerüchte, dass Sie Pulse Engagement, Website-Klicks verwenden müssen, aber ich muss Ihnen sagen, dass Sie das alles wegwerfen müssen und das einzige Ziel, das Sie brauchen, wenn Sie auf Facebook für ein AliExpress-Produkt werben, ist einfach die Website-Konvertierung. Lassen Sie mich jetzt noch einen Schritt weiter gehen. Es geht nicht nur um eine typische Website-Konvertierung, sondern Sie müssen auch speziell eine Produktkonvertierung auswählen. Wenn Sie exponentielle Ergebnisse erzielen möchten, sollten Sie sich nicht nur auf das Kauf-Pixel beschränken. Das beste Ergebnis ist die Wahl einer produktbasierten Konvertierung. Nehmen wir also an, Sie verkaufen ein Armband, okay. Wenn Sie ein Armband verkaufen, stellen Sie sicher, dass Sie eine spezifische Produktkonvertierung basierend auf diesem Armband erstellen. Sie möchten, dass Facebook tatsächlich Leute findet, die dieses Armband höchstwahrscheinlich kaufen werden. Sie möchten also diese Konvertierung in Ihrem Facebook-Konto erstellen. Ignorieren Sie also einfach das gesamte Ziel. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr Pixel tatsächlich installieren, und stellen Sie sicher, dass Sie beim Einrichten Ihrer Anzeige die Website-Konvertierung und den Kauf wählen, in Ordnung? Das war’s also mit Tipp Nummer zwei.

Tipp Nummer drei: Je höher Ihr Werbebudget, desto besser die Käufer, die Sie ansprechen. Diesen Tipp habe ich von Fred gelernt, als ich an seinem Zero Up-Coaching-Programm teilnahm, und ja, ich nehme immer noch an Schulungsprogrammen teil. Ich bin ständig auf der Suche nach einer Verbesserung meiner Fähigkeiten. Etwas, was Facebook nicht wirklich bewirbt oder Ihnen sagt, ist also, dass je mehr Geld Sie für Ihre Werbekampagne ausgeben, desto besser die Käufer, die Sie ansprechen. Das klingt jetzt wirklich zynisch, aber glauben Sie mir, wenn ich sage, dass Facebook das nicht tut, um mehr Geld aus Ihnen herauszuquetschen. Sie tun das tatsächlich, um Ihnen zu helfen. Sehen Sie, nicht alle Facebook-Benutzer sind gleich. Es gibt einige Leute wie mich, die aktiver sind. Sie machen täglich weiter, sie engagieren sich mehr und kaufen Dinge. Aber nicht alle sind so. Es ist ein bisschen ein Klischee, aber denken Sie an Menschen, die Großeltern haben, die auf Facebook sind. Diese Nutzer sind weniger aktiv, haben weniger Freunde, engagieren sich weniger und kaufen weniger Dinge, weil sie nicht mit dem Internet aufgewachsen sind, wie es die Generation der Jahrtausendwende getan hat. Ich weiß, dass das nicht immer der Fall ist. Ich bin sicher, dass es viele versierte Großmütter und Großväter gibt, die diesen Artikel lesen, also seien Sie bitte nicht beleidigt. Es gibt offensichtlich eine gleitende Skala, oder? Auf der einen Seite haben Sie Leute wie mich und auf der anderen Seite haben Sie die Großmütter und Großväter, die nicht mit der Technik vertraut sind. Nun, da ich mich eher auf Ihre Anzeige einlasse und auf sie reagiere, kostet es viel mehr Geld, wenn Ihre Anzeige gegen mich gerichtet ist, denn offensichtlich verlangt Facebook mehr für Nutzer wie mich. Wenn Sie also mit Ihrem Werbebudget von $2, $3 oder $5 pro Tag beginnen, werden Sie wahrscheinlich auf Leute abzielen, die im unteren Drittel dieser gleitenden Skala liegen. Und das nicht, um Sie zu bestrafen. Es soll Ihnen helfen, Ihr Tagesbudget nicht zu überschreiten. Und wenn Sie Ihr Werbebudget dann auf etwa 40 bis 200 Dollar pro Tag skalieren, nun, dann fangen Sie an, die Leute zu treffen, die im mittleren Drittel dieser Skala liegen. Und wenn Sie dann anfangen, das Werbebudget von 200 Dollar pro Tag zu überschreiten, dann werden Sie plötzlich die Leute im oberen Drittel dieser Skala treffen und Ihr cpm wird ebenfalls stark ansteigen. Letztendlich werden Sie durch Tests das finden, was Fred “den Sweet Spot” nennt. Es ist das Werbebudget, das auf die richtige Benutzergruppe abzielt, um Ihre Gewinne zu maximieren.

Gut, wechseln wir zu unserem nächsten Tipp Vier. Lassen Sie sich nicht mit einer Überschneidung der Zuschauerzahlen bestrafen. Das bedeutet also… alle werden sagen: “Wovon zum Teufel redet Fred?” Nun, hier ist eine Sache. Wenn Sie für ein Produkt werben, sagen wir, Sie werben für eine Katzenkette und sind hinter dem Katzenmarkt her. Nun, wenn Sie tatsächlich einen weiteren Vorteil haben, der gleichzeitig für den Katzenmarkt wirbt, dann haben Sie zwei Anzeigen, die gegen Sie selbst konkurrieren, also das, was man Publikumsüberschneidung nennt. Im Grunde werben Sie auf Facebook mit zwei Ihrer Zielgruppen, die sich innerhalb Ihres Kontos überlappen. Und wenn das passiert, dann wird Facebook Sie bestrafen und Ihr cpm wird direkt nach oben gehen, und im Grunde genommen wird es sehr, sehr schwer für Sie sein, tatsächlich Profit aus dem Verkauf von AliExpress-Produkten zu erzielen. Was Sie also tun müssen, ist sicherzustellen, dass Sie Ausschlüsse verwenden, okay. Wenn Sie also eine Anzeige aufgeben, können Sie auf die Schaltfläche “Ausschließen” klicken und alle Interessen ausschließen, die bereits aktive Anzeigen in Ihrem Konto haben. Auf diese Weise eliminieren und reduzieren Sie im Grunde genommen das Risiko, dass sich das Publikum überschneidet. Je mehr sich das Publikum überschneidet, desto mehr zahlen Sie, hören Sie zu, ein Vermögen und werden von Facebook dafür bestraft. Stellen Sie also sicher, dass Sie nicht für verschiedene Produkte bei der gleichen Zielgruppe werben. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Zielgruppe in Ihren Facebook-Werbungen tatsächlich ausschließen.

Tipp Nummer fünf: Achten Sie auf “erzwungene Vorlieben”, auch bekannt als “Vorlieben durch Assoziation”. Nehmen wir also an, Sie starten einen AliExpress-Briefkasten über Kaffee, wie ich es in meinem Shopify-Tutorial getan habe. Nun, Sie haben ihn erstellt und wollen nun Werbung für Ihre Produkte schalten. Also gehen Sie zu Facebook, erstellen Sie Ihre Anzeige, gehen Sie in den Abschnitt “Targeting” und geben Sie das Stichwort Kaffee ein. Nun, hier ist die Sache. Der Begriff Kaffee ist sehr weit gefasst und umfasst Hunderte von Millionen von Menschen, von denen viele keinen Kaffee mögen werden. Es scheint verrückt zu sein, oder? Ich meine, warum sollte Facebook Menschen in ihre Zielgruppe für das Wort Kaffee einbeziehen, wenn sie nicht einmal Kaffee mögen? Nun, das liegt daran, dass es ein weit gefasster Begriff ist und es sehr leicht ist, in diesen aufgenommen zu werden, wenn man am Ende das tut, was durch Assoziation erzwungene Vorlieben oder Vorlieben genannt wird. Sehen Sie, auf Facebook interagieren wir oft mit Inhalten, die uns nicht wirklich interessieren, weil unsere Freunde darüber posten. Nehmen wir an, ein guter Freund von Ihnen postet ein Bild von ihnen in einem Café mit einer Tasse Kaffee und sagt: “Ich habe einen tollen Tag. Ich entspanne mich mit meiner Lieblingstasse Kaffee”. Vielleicht hassen Sie Kaffee, aber Sie mögen Ihren Freund, und deshalb klicken Sie wie auf ihr Foto oder vielleicht sogar wie auf Ihr Herz. Nun, jetzt haben Sie das Signal an Facebook gesendet, das Sie mit dem Wort Kaffee verbindet und das dort ein erzwungenes Wie oder Wie durch Assoziation genannt wird und sie auf Facebook wuchern. Es ist also wichtig, dass Sie bei Ihrer Zielgruppenansprache präzise Schlüsselwörter verwenden. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Suche nach Long-Tail-Schlüsselwörtern. Eine andere Möglichkeit ist, nach Schlüsselwörtern zu suchen, die alle in Kleinbuchstaben geschrieben sind, dann wissen Sie, dass dies eine sehr zielgerichtete Phrase ist.

Na gut, wechseln wir zu unserem nächsten Tipp Fünf. Lassen Sie sich von den Daten die Geschichte erzählen. Ich kann einfach nicht betonen, wie wichtig es ist, sich von Daten sagen zu lassen, ob sich das Produkt verkauft oder nicht.

Nun gibt es in Ihrem Facebook-Bericht standardmäßig eine Menge Metriken, die Sie sich tatsächlich ansehen können, und standardmäßig sind die, die Facebook mit Ihnen teilt, tatsächlich falsch. Was Sie tun müssen, ist sicherzustellen, dass Sie Ihre Spalte anpassen und vier dieser Informationen haben. Nummer eins sind Ihre Kosten pro Kauf. Nummer zwei sind Ihre Kosten pro Klick-Link. Nummer drei ist Ihr ctr-Link und Nummer vier ist im Grunde Ihr cpm. So spielen diese Zahlen eine wichtige Rolle in Ihren Anzeigen. Nummer eins: Sie möchten herausfinden, ob Sie tatsächlich Gewinn machen oder wie viel es Sie kostet, um tatsächlich einen neuen Kunden zu gewinnen.

Deshalb möchten Sie sich die Kosten pro Kauf ansehen. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Nettogewinn aus dem Produkt, also weniger Versand, weniger Warenkosten, höher ist als Ihre Kosten pro Kauf auf Facebook. Wenn das der Fall ist, dann herzlichen Glückwunsch, Sie werden eine Menge Geld verdienen, alles klar. Zweitens: Manchmal, wenn Sie die Werbung laufen lassen, haben Sie im Grunde nicht genug Daten, um tatsächlich einen Kauf zu tätigen. Ich würde mir also den zweiten Teil des Elements ansehen, nämlich den ctr-Link. In Facebook gibt es etwas, das sich ctr all und ctr link nennt. Das ctr all ist etwas, das man ignorieren möchte, weil Facebook tatsächlich all das Ähnliche, Teilen, Kommentieren kombiniert, um tatsächlich die Klickrate für alle zu berücksichtigen. Was Sie tun wollten, ist sich speziell den ctr-Link anzusehen. Wenn Sie sich diese Daten ansehen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre ctr-Rate über 1,5 % liegt. Das ist der Durchschnitt, den Sie erreichen wollen. Wenn er unter 1,5 % liegt, halten Sie die Anzeige einfach an, in Ordnung? Nun, Nummer drei sind Ihre Kosten pro Klick-Link. Auch hier müssen Sie also darauf achten, dass Sie sich die Kosten pro Klick-Link ansehen. Bei den Kosten pro Klick-Link ist dies ein hervorragender Indikator. Wenn Sie Ihren cpc-Link nicht unter einem Dollar bekommen können,

Ich muss sagen, es ist sehr schwer für Sie, es tatsächlich in Gewinn umzuwandeln, denn Sie brauchen eine sehr, sehr hohe Umwandlungsrate, damit Sie tatsächlich von diesem Produkt profitieren können. Sie müssen also den cpc so niedrig wie möglich einstellen, unter einem Dollar, und Ihr cpc wird tatsächlich von Ihrer Klickrate beeinflusst, so dass Ihre Anzeige wirklich eine große Rolle dabei spielt. Nun, das Letzte ist der cpm. Auch hier gilt: Facebook ist ein auktionsbasierter Marktplatz, was bedeutet, dass je mehr Werbetreibende auf dasselbe Schlüsselwort wie Sie bieten, der cpm-Wert steigt und die magische Zahl, bei der man tatsächlich ist, weniger als 15 Dollar beträgt. Wenn Sie weniger als 15 Dollar pro Minute erhalten können, ist es wahrscheinlich einfacher für Sie, mit Ihrem AliExpress-Produkt tatsächlich Gewinn zu machen. Bei diesen vier Indikatoren ist eine der wichtigsten Dinge, dass Sie sich von diesen Daten die Geschichte erzählen lassen. Ich sehe viele Leute, die zu sehr an ihren Produkten hängen, und sie sagen: “Ich muss das hinkriegen. Ich muss es schaffen, dass es funktioniert.” Aber letztendlich wird sich dieses Produkt vielleicht nicht nur verkaufen. Was Sie also tun müssen, ist, die Anzeige zu unterbrechen, ein neues Produkt zu finden und immer wieder zu spülen und zu wiederholen, in Ordnung? Das war’s also mit den ganzen Tipps.

Vielen Dank für die Lektüre dieses Artikels. Wenn er Ihnen gefallen hat, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie uns den Daumen hochhalten und uns hier bei jedentagbesser.life für weitere großartige Artikel über den Online-Verkauf von Geld abonnieren würden.

  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin
  • Pinterest
This div height required for enabling the sticky sidebar